Einfaches Elternfeedback!

Warum? Für die Weiterentwicklung der Qualität von Kindertagesstätten ist die Meinung der Eltern von großer Bedeutung. Sie geben ihre Kinder in die Hände von zunächst fremden Menschen und erwarten ein hohes Maß an Verantwortung und Kompetenz bei der Förderung und Betreuung ihrer Schützlinge.

Das Thema der Qualität von Kindertagesstätten spielt in Deutschland derzeit eine große Rolle. So wurde im Mai 2018 von der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) das neue „Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität in der Kindertagesbetreuung“ in die Ressortabstimmung gegeben. Demnach sollen die Länder künftig neun verschiedene Instrumente finanziert bekommen, um die Qualität ihrer Kitas zu erhöhen. Wichtige Punkte dabei sind die Reduzierung oder die Abschaffung der Kitagebühren, die Ausweitung der Betreuungszeiten, ein besserer Betreuungsschlüssel, mehr Sprachförderung für die Kinder, die Weiterbildung von Erziehern oder die Stärkung der Kitaleitung (vgl. Handelsblatt, 2018).

Ziel der Feedbacklösung – Elternfeedback – ist es regelmäßig, einfach, kurz und valide Meinungen von Eltern zu erheben, um Chancen und Verbesserungsmöglichkeiten in Kindertagesstätten frühzeitig zu entdecken und in den Qualitäts-Management-Prozess einzubringen.

Ein jährlich stattfindendes Elternfeedback ist das Instrument, mit dem Sie die kontinuierliche Qualitätssicherung in Betreuungseinrichtungen sowie die Mitgestaltung der Familien gewährleisten.

Eine beispielhafte Befragung finden Sie hier!